Mittwoch, 10.07.: Veranstaltung und Diskussion

Repressionen gegen Anarchist*innen in der Tschechischen Republik

In den letzten 4 Jahren laufen in der Tschechischen Republik, wie auch in vielen anderen Ländern, Repressionen gegen AktivistInnen aus dem anarchistischen Umfeld ab.

Bei den sogenannten Operationen Phoenix 1 und 2 werden AktivistInnen nicht nur verschiedener Straftaten beschuldigt, sondern es wird ihnen und ihren Nahestehenden dadurch auch seit langem das Leben schwer gemacht. Mir möchten uns diesen Fall genauer anschauen. Dabei soll es sich aber nicht nur um eine Liste alles Negativen handeln,
denn der Umgang mit der Repression hat uns auch viel gelehrt und uns zu neuen Projekten inspiriert.

Was hat uns die Repression genommen und was gegeben? Wie ist es möglich bei der ständigen Verteidigung nicht zu Grunde zu gehen und Energie für konstruktive und subversive Aktivitäten zu haben? Diese Fragen stellen wir uns und wollen in einer gemeinsamen Diskussion mit Betroffenen nach Antworten suchen.

https://antifenix.noblogs.org/

VoKü ab 20.00 Uhr // Veranstaltung ab 20.30 // Kadterschmiede, Rigaer 94, U-Frankfurter Tor

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.

Leave a Reply